E.I.S.
improvisation

tune I    tune II    tune III    tune IV    tune V    tune VI    tune VII    tune VIII

Musikalische LandArt-Aktionen in der Hamburger Hafencity

'tune' LandArt - die Geschichte

Seit dem Jahr 2001 begleitet das Erste Improvisierende Streichorchester den gross angelegten BauProzess in der Hamburger Hafencity. Jährlich findet dort auf diesem langsam, aber stetig wachsenden Gelände gegen Ende August eine musikalische LandArt statt, in der sich das Orchester vor Laufpublikum klanglich und visuell in Szene setzt. Diese periodische LandArt-Reihe nennt sich 'tune' - entwickelt nach einem Konzept von Willem Schulz. Die erfolgenden baulichen Maßnahmen des jeweils letzten Jahres schütten Wege zu und eröffnen neue Bahnen, Schluchten, Flächen.... Das E.I.S. nimmt es als Herausforderung, den temporären Raum der sich wandelnden Hafencity künstlerisch zu besetzen und ihn damit erfahrbar zu machen: für sich selbst und für das Publikum. Die Hamburgerinnen und Hamburger scheinen die Einladung gerne anzunehmen, sich einen Tag für diese Erfahrung zu gönnen. Die musikalische LandArt 'tune' erfreute sich steten Zulaufs und zunehmenden Interesses. Das letzte Mal fand 'tune VIII' am 29. August 2009 statt, der Zyklus war abgeschlossen.


weitere gute Bilder der 'tune'-Jahre bei: projekt tune

21 gefrorene Impressionen von 'tune I' (2002) und 'tune II' (2003):

































































































































































































"tune"-Konzept: Willem Schulz

Fotos: Andreas Bock

Wir danken Malte Detlefsen, Sonja Engler und Krischa Weber
vom "projekt tune" für die Zusammenarbeit.






Portal
Erstes Improvisierendes Streichorchester